Freies WLAN bei der Sauerländer Kleinbahn

6. November 2015 | von Michael Koopmann | Kategorie Aktuelles | Keine Kommentare »

Schon seit längerer Zeit ist unsere Museumsbahn im Internet und Social Media aktiv. Wir haben eine sehr aktive Facebook-Seite mit inzwischen mehr als 1.400 Fans, wir zeigen regelmässig Videos auf unserem Youtube-Kanal, sammeln Bilder unserer Bahn in einer Flickr-Gruppe und freuen uns über Bewertungen auf Tripadvisor undYelp. Es gibt so also auch im WorldWideWeb viele Möglichkeiten sich über unsere historischen Kleinbahn zu informieren und sich mit unseren aktiven Helfern zu vernetzen.

FullSizeRender

Nun möchten wir auch direkt am Bahnhof Hüinghausen eine Schnittstelle zwischen historischer Kleinbahn mit teils über 100 Jahre alten Fahrzeugen und dem Internet bieten. Seit kurzem steht ein freies WLAN-Netzwerk ‚FREIFUNK‘ zur Verfügung!

Wie funktioniert es:
Einfach das Netzwerk „Freifunk“ z.b. im Kleinbahn-Cafe oder auf dem Bahnsteig mit dem Handy oder Laptop suchen und verbinden. Es ist nicht notwendig ein Passwort einzugeben oder sich anzumelden. Man ist sofort online!

Bitte beachte Sie folgende Regeln der FREIFUNK Community:

Faire Benutzung
Beanspruche das Netzwerk nicht so stark, dass es andere Nutzer oder den Betreiber beeinträchtigt. Wenn du bemerkst, dass die Geschwindigkeit sehr langsam wird und du gerade große Dateien runterlädst, verschiebe das doch bitte auf später.

Sicherheit geht vor
Die WLAN-Verbindung ist unverschlüsselt. Deshalb solltest du, wenn du vertrauliche Daten überträgst, darauf achten, dass die Verbindung zusätzlich über HTTPS bzw. SSL/TLS verschlüsselt ist (z.B. Schloss in der Adresszeile deines Browser).

Keine rechtswidrige Nutzung
Missbrauche das Netzwerk nicht für Handlungen, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen oder die Rechte Dritter verletzen. Es dürfen auch keine Inhalte übertragen werden, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen.

Was ist Freifunk?
FreifunkFreifunk ist eine gemeinnützige, hierarchielose Initiative für freie Funknetzwerke. Konkret hat sich Freifunk zum Ziel gesetzt, offene WLAN-Netze einzurichten und diese miteinander zu verbinden. Dies ermöglicht einen freien Datenverkehr „durch die Luft“ in der ganzen Stadt und eine kostenlose Anbindung ans Internet.
Die Vision von Freifunk ist die Verbreitung freier Netzwerke, die Demokratisierung der Kommunikationsmedien und die Förderung lokaler Sozialstrukturen. Durch die Vernetzung ganzer Stadtteile soll der digitalen Spaltung entgegenwirken und freie, unabhängige Netzwerkstrukturen aufgebaut werden.

Wenn Sie wissen wollen wo sonst noch Freifunk verfügbar ist kann dies für für den Märkischer-Kreis unter map.freifunk-mk.de/ oder für ganz Deutschland unter www.freifunk-karte.de eingesehen werden.

Dadruch das FREIFUNK kostenlos ist und die notwendige Hardware sehr günstig zu erhalten ist sind für den Verein keine Kosten entstanden. Genutzt wird der vorhanden Internet-Anschluss des Vereins der auch für Bürotätigkeiten etc. benötigt wird. Für diese laufenden Kosten und natürlich für all unsere weiteren Aktivitäten freuen wir uns natürlich immer über Spenden.

Weitere Informationen zum FREIFUNK können unter www.freifunk.net oder für den Märkisches Kreis unter www.freifunk-mk.de eingesehen werden.

Kommentar schreiben