Oldie-Night mit PATCHWORK

23. August 2015 | von Michael Koopmann | Kategorie Aktuelles, Konzert | Keine Kommentare »
Logo Patchwork

+ + + OLDIE-NIGHT 2015 im Lokschuppen Hüinghausen + + +
Samstag 29. August 2015

Konzertbeginn: 20 Uhr. Fahrt mit dem Museumszug ab 19:00 Uhr vom Bf. Köbbinghauser Hammer

Oldi Night_Plakat

Nach Blues, Pop, Country und Acappella im Rahmen der ‚Konzerte im Lokschuppen‚ findet in diesem Jahr zum zweiten Male die OLDIE-Night am Bahnhof Hüinghausen statt! Die Gemeinde Herscheid holt in Zusammenarbeit mit den Mitgliedern unserer Museumsbahn die Oldie-Rock- & Party-Band PATCHWORK aus dem Raum Düsseldorf nach Herscheid-Hüinghausen. Und auch diesmal können Sie schon während der Fahrt vom Köbbinghauser Hammer zum Lokschuppen nach Hüinghausen die Band unplugged im Museumszug zu erleben.

PATCHWORK spielt bekannte Hits der letzten 50 Jahre nicht nach, sie erweckt sie zu neuem Leben! Hören Sie die krachenden Creedence Clearwater Revival und das Beste der Beatles. Rocken Sie ab mit Status Quo, AC / DC, Led Zeppelin. Spüren Sie schrägen Schlager und melodiösen Pop der Smokie. Genießen sie die musikalischen Brandungen der Eagles und die lässige Rock`n Roll Attitüde der Rolling Stones…, oder aber Party von Wolfgang Petry – dies alles – aber von Patchwork.

Das ist nicht einfach abgekupfert. Das ist einfach gut, gekonnt und mit viel Drive und Spass gespielt.

Das ist Band ‚PATCHWORK‘

Walking through the Past
PATCHWORK entstand aus Mitgliedern der Bands Memories, Nighttrain und Chronicle – sozusagen eine Best-Of-Band.

down presse-foto 3Drummer Axel Rudolph – früher bei der Mettmanner Band „Night Train“, nun seit 2007 bei „Patchwork“ – sorgt
mit Manfred für den groovigen Drive und und hat dazu auch noch eine gute Stimme.

Dazu kommt Gitarrist David Carrack – der musikalische Kopf der Band. Schon als Jugendlicher spielte er in den 60-ern in seiner Heimatstadt Leeds, Manchester und tourte zusammen mit den „Hollies“, den „Fortunes“, später dann mit „Smokie“. Auf einer Deutschland-Tournee 1978 verliebte er sich und lebt seither in Düsseldorf. Beim Erkrather Tastenteufel Thomas Wunder fliessen wie bei John Lord von Deep Purple auch seine klassischen Wurzeln in die Musik mit ein. Seine harmonischen Keyboard-Untermalungen und Soli, die an seine musikalischen Jahre als Jazzer erinnern, sind aus dem PATCHWORK-Sound nicht mehr wegzudenken.

Bassist und Schwabe Manfred Gleixner spielte seit 1982 bei den Düsseldorfer Bands Citizen Belt und Chronicle. Nach deren Auflösung geht’s mit Patchwork auf zu neuen musikalischen Ufern.

Sänger Volker Wiebel – der jüngste in der Band – kam über verschiedene Bands und Musical-Engagements zu Patchwork, wo er das fand was am meisten Spaß macht, gute Musik aus 4 Jahrzehnten. Seine individuelle und ausdrucksstarke Stimme lassen dann auch jedes Konzert zur Party werden.

Für Technik und Sound verantwortlich und unverzichtbar bei Patchwork ist Jens Link.

Alle zusammen sind Patchwork – Walking through the Past. Eine Oldie- und Partyband, die Spass macht.

patchwork




Eintrittskarten

Logo HerscheidDie Eintrittskarten, welche gleichzeitig als Fahrkarten gelten, kosten 10,00 € im Vorverkauf und 12,00 € an der Abendkasse. Erhältlich sind die Eintrittskarten an folgenden Vorverkaufsstellen:

  • An unseren Fahrtagen am Bahnhof Hüinghausen
  • Herscheid:
    – Bürgerbüro im Rathaus, Plettenberger Straße 27
    – Lotto Panne, Plettenberger Str. 10
    – Dorfladen Hüinghausen, Alte Dorfstraße 11
  • Plettenberg:
    – Buchhandlung Plettendorff, Umlauf 14
  • Lüdenscheid:
    – Musikhaus Auth, Ringmauerstraße 4-10
  • Sowie für 12 € an der Abendkasse am Bahnhof Hüinghausen

Weiter Informationen bekommen Sie bei der Gemeinde Herscheid: 0 23 57 / 90 93 20.

Kommentar schreiben