Gleisbau

7. April 2008| von Michael Koopmann | Kategorie Aktuelles, Arbeiten, Gleisbau | Keine Kommentare »

Unserer Gleisbaurotte war in diesem Winter sehr Aktiv! Ein kleiner Überblick über die ausgeführten Arbeiten:

  • Einbau eines Neuen Schwellensatzes bei der Einfahrtsweiche im Bahnhof Köbbinghauser Hammer
  • Überarbeitung der restlichen Weichen am Bahnhof Köbbinghauser Hammer
  • Auskoffern der Gleise am Bahnhof Seissenschmidt inklusive Umfahrungsgleis
  • Austausch der Schwellen von 2 Gleisjochen am Bahnhof Hüinghausen
  • Schottern, Stopfen und Ausrichten des Gleises hinter dem Bahnübergang Hüinghausen
  • … sowie weitere Arbeiten

Diese Arbeiten wurden bei Wind und Wetter durchgeführt damit am 20. April der Fahrbetrieb aufgenommen werden kann. Um ein Teil dieser Arbeiten komplett abzuschliessen (ausrichten und nevllieren der Gleise. Z.b. Umfahrungsgleis Seissenschmidt) fehlt leider noch Schottern. Insgesam werden noch rund 200 Tonnen Gleisschotter benötigt. 10 Tonne Schotter kosten in etwa 100 € . Wir würden uns freuen wenn Sie unserer Gleisbaurotte mit Geld oder Sachspenden unterstützen könnten. Natürlich freuen wir uns auch über jede weitere helfende Hand. Bei Rückfragen nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Gleisbau am Köbbinghauser Hammer
Gleisbau am Köbbinghauser Hammer (Bild: Benni Riedesel)

Präsentation Plettenberger O-Wagen im Harz

4. April 2008| von Michael Koopmann | Kategorie Aktuelles, Arbeiten, Fahrzeuge | Keine Kommentare »

nt/uploads/o831.jpgAn Pfingsten wird der Plettenberger O-Wagen Nr. 831 in Blankenburg im Harz offiziell unserem Verein übergeben und im Rahmen eines ‚Tag der offenen Tür‘ das erste Mal öffentlich präsentiert. Unter dem Motto „Eisenbahnen und Märkte“ wird am Pfingstsamstag und -sonntag ein buntes Programm geboten, bei dem u.a. die laufenden Projekte der gemeinnützigen Wertstatt ,Brücke e.V.‘ vorgestellt werden und allerlei Attraktionen für die Familie geboten werden.

Der fast 100 Jahre alte offene Güterwagen der Plettenberger Kleinbahn wurde schon Mitte der 90er Jahre begonnen im Rahmen einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme zu restaurieren. Leider scheiterte die Betriebsfähige Aufarbeitung mehrmals, sodass der Wagen längere Zeit als ‚Bausatz‘ im Gelände des Bahnhofs Hüinghausen lag. Erst im laufe des Jahre 2007 ergab sich die Möglichkeit den Wagen in Rahmen einer der zuständigen Arbeitsagenturen im Harz wieder aufbauen zu lassen. So konnte dem Verein „Brücke e.V.“ in Blankenburg der Auftrag für die Aufarbeitung gegeben werden. Kosten in Höhe von rund 14.000 € mussten unser Verein durch Spenden aufbringen. Inzwischen konnte diese Summe fast komplett gedeckt werden. Trotzdem werden gerne weiter für dieses aber auch anderer Projekte Spenden entgegen genommen.

Nach Pfingsten wird der Wagen dann zurück ins Sauerland transportiert um dann spätestens zu den Fahrtagen im Juni dem heimischen Publikum vorgestellt zu werden.