Monat der Hohenlimburger Kleinbahn HKB

29. Mai 2007| von Webschlosser | Kategorie Aktuelles | Keine Kommentare »

Bieberlies am Köbbinghauser Hammer

Wie angekündigt steht zum 25 jährigen Jubiläum der Märkischen Museums-Eisenbahn e.V. jeder Monat unter dem Motto einer Kleinbahngesellschaft. Nach der Bilderausstellung zur Plettenberger Kleinbahn (welche auch weiterhin noch zu sehen sein wird) steht der Monat Juni im Zeichen der Hohenlimburger Kleinbahn HKB.

Am Fahrtag den 3. Juni, sowie an den beiden darauf folgenden Samstagen, gibt es eine umfangreiche Bilderausstellung zur HKB zusehen. Von der Dampflokzeit bis zum aktuellen Zustand im Nahmertal gibt es viele interressante Bilder zu sehen. Diese Fotos konnten mit Hilfe des Heimatvereins Hohenlimburg und des Hohenlimburgers Fritz Wolf zusammengetragen werden. Desweiteren steuern die Eisenbahnfreunde Witten weitere Bilderwände hinzu.

Zum Fahrtag werden in der Werkstatt mehrere Filme von der HKB gezeigt. Für Fotofreunde gibt es zwei Sonderfahrten mit der HKB Lok V3 „Nahmer“ vormittags und nachmittags.

Fahrplan:
Zug1 Zug2
Hüinghausen ab: 10:35
…..
17:35
Köbbinghauser Hammer an: 10:49
dazwischen
17:49
Köbbinghauser Hammer ab: 10:55
normaler
17:55
Hüinghausen an: 11:10
Dampfbetrieb
18:10

Zwischen den Sonderfahrten wird die Lok „Nahmer“ fotogerecht vor den beiden aufgebockten Güterwagen am Bahnhof Hüinghausen aufgestellt.

Wie üblich fahren zum Teddybärenfahrtag Kinder die mit Ihrem Teddybären kommen kostenlos im Museumszug

Das Konzert mit Christina Rommel am 2. Juni fällt leider aus!

24. Mai 2007| von Webschlosser | Kategorie Aktuelles | Keine Kommentare »

Christina Rommel und ihre Band können am Samstag, 2. Juni, leider kein Konzert im Lokschuppen der Märkischen Museumseisenbahner geben, teilen die für das Kulturprogramm Verantwortlichen in der Gemeindeverwaltung Herscheid mit.

Eine Reihe von Terminverschiebungen bei der Vorstellung der neuen CD, die im nächsten Monat auf den Markt kommt, machen für Christina Rommel genau am ersten Juni-Wochenenden Filmaufnahmen in Thüringen notwendig, die nicht anders zu terminieren sind. Darüber hinaus mussten Termine für den Auftritt der Sängerin im ZDF-„Fernsehgarten akzeptiert werden, deren Vorbereitung ebenfalls die Konzertreise nach Herscheid verhinderten.

Christina Rommel, die mit großem Engagement und viel Idealismus das Konzert im Lokschuppen vorbereitet hatte bedauert die Absage außerordentlich. Sie hatte nicht nur das Konzert aufs beste vorbereitet, sondern in mühevoller Arbeit und engem Kontakt zur Tourismuszentrale des Landes Künstler und Handwerker gewonnen, die rund um den Lokschuppen das Land Thüringen vorstellen wollten. All dies muss jetzt leider ausfallen.

Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Christina Rommel hat versprochen, ihr Konzert im Mai 2008 nachzuholen. Die bereits erworbenen Eintrittskarten werden gegen Erstattung des Preises an den Vorverkaufsstellen zurückgenommen.

(Text aus der WR vom 24.5.)

Konzert im Lokschuppen – Christina Rommel & Band

21. Mai 2007| von Webschlosser | Kategorie Aktuelles | Keine Kommentare »

Christina Rommel

Am Samstag den 2. Juni macht Christina Rommel auf ihrer „Besondere Orte Tour“ Station im Lokschuppen Hüinghausen.

Erleben ein einzigartiges Konzert mit dem Shootingstar Christina Rommel. Fahren Sie vor Konzertbeginn mit dem Museumszug von Plettenberg-Köbbinghausen nach Hüinghausen und erleben Sie schon während der Fahrt eine Kostprobe der Band. Eine Eintrittskarte kostet 13 € inkl Hin- und Rückfahrt mit der Museumsbahn und gibt es bei folgenden Vorverkaufsstellen:

* Buchhandlung Schadwinkel – Plettenberg
* Foto Kaufmann – Lüdenscheid
* Schreibwaren Fuchs und beim Bürgerbüro Herscheid.
* Sowie am Pfingstsonntag beim Fahrtag am Bahnhof Hüinghausen!

Weitere Infos unter: http://www.christina-rommel.de/ und http://www.herscheid.de

4 Tage Dampf zur Schmalspur-EXPO !

28. September 2006| von Webschlosser | Kategorie Aktuelles | 1 Kommentar »

An allen 4 Tagen wird es zur Schmalspur-Expo dampfen! Innerhalb der Öffnungszeiten der Ausstellung pendelt der Museumszug im Stundentakt zwischen Hüinghausen und Köbbinghauser Hammer.

KAE Güterwagen Nr. 399 aus Garten geborgen

16. Mai 2006| von Webschlosser | Kategorie Aktuelles | Keine Kommentare »

Am letzten Samstag, den 13.05., konnte wir den KAE Güterwagen mit der Nr. 399 aus einem Garten in Lüdenscheid-Pöppelsheim bergen.

Der Wagen mit der Fabriknummer 40 685 wurde am 13.1.1938 an die Kreis Altenaer Eisenbahn ausgeliefert und der Station Lüdenscheid zugeteilt. Bei dieser Bestellung handelte es sich um die letzten von der KAE bestellten Güterwagen. Der Wagen Nr. 399 ist damit der vorletzte an die KAE gelieferte Güterwagen. Nach der Einstellung der KAE im Jahre 1967 gelangte der Wagen über unbekannte Wege nach Lüdenscheid-„Auf der Höh“. Hier diente er bei der 1971 stattfindenden Internationalen Kunststoffhausausstellung (IKA) als Verkaufsbude für Eintrittskarten. Von hier aus kam er dann nach Lüdenscheid-Pöppelsheim wo er bis jetzt als Gartenlaube diente.

Insgesamt befindet sich der Wagen in einem recht guten Zustand. Leider wurde er seines Fahrgestells beraubt. Der Aufbau zeigt im großen und ganzen keinen größeren Rostfraß und sogar das Holz, welches wohl größtenteils noch aus KAE Zeiten stammt, mach einen recht guten Eindruck. Für den Einsatz als Verkaufsbude bekam er leider an beiden Seiten große Fenster und ein Dachluke.

Mit Hilfe der Firma „Tiefbau Dunkel“ die den Transport für uns kostenlos durchführte und „Immobilien Schade“ konnte der Wagen nach Hüinghausen transportiert werden. Für die Bergung aus dem Garten war ein 20 Tonnen Kran der Firma Kempmann notwendig. Sogar der WDR filmte mit großem Interesse die Verladeaktion und strahlte noch an selben Abend in der Sendung „Aktuelle Stunde“ und „Lokalzeit Südwestfalen“ einen rund 2 Minuten langen Beitrag aus.

Wie zu erst Gedacht handelt es sich nicht um den Wagen Nr. 400, der zuletzt gebaute Wagen für die KAE, sondern um die Nr. 399. Am Bahnhof Hüinghausen konnten am Rahmen noch entsprecht erhaltende Anschriften am Rahmen gefunden werden. Geplant ist nun den Wagen in Absehbarer Zeit Aufzuarbeiten. Hierfür muss das Fahrgestell und die Bremsanlage rekonstruiert werden. Der Wagen würde dann sehr gut unseren KAE-Güterzug bereichern. Unter anderem sind ja auch schon die Wagen Nr. 392 und 394, die aus der gleichen Lieferserie stammen, in unserem Besitz.

  1. Weitere Bilder von der Bergung des Wagens
  2. Weitere Informationen zum KAE Wagen Nr. 399

MME im Mittelpuffer

11. Dezember 2005| von Webschlosser | Kategorie Aktuelles | Keine Kommentare »

Seit geraumer Zeit ist der Mittelpuffer Nr. 44 im Handeln. Auf dem Titelblatt zeigt sich Formatfüllend unsere Dampflok „Bieberlies“ und im Innere gibt es einen großen Artikel über unsere Museumsbahn.

Für den Preis von 5,50 € ist nicht nur diese Ausgabe der Zeitschrift einen Kauf Wert! Die Zeitschrift gibt es im jeder Gut sortierten Bahnhofs-Buchhandlung oder unter www.mittelpuffer.com

Mittelpuffer