Kreis Altenaer Eisenbahn


Sammlung G. Moll

Die älteste und wohl auch bekannteste Schmalspurbahn im westlichen Sauerland war die Kreis Altenaer Eisenbahn (KAE). Bis zum 30.05. 1922 trug sie den Namen „Kreis Altenaer Schmalspur Eisenbahn Gesellschaft. Drei Strecken wurden von dieser Bahn betrieben. Die erste Strecke wurde am 1. 10. 1887 eröffnet. Folgende Strecken wurden betrieben:

  • Altena – Lüdenscheid, Streckenlänge 13,6 km, eröffnet am 1.10. 1887, stillgelegt 1961
  • Werdohl – Augustenthal, Streckenlänge 10,10 km, eröffnet am 15.12.1887, verlängert bis Lüdenscheid am 1. 04. 1905, Streckenlänge 16,55 km, stillgelegt Teilstück Werdohl – Augustenthal 1955, Lüdenscheid – Augusthenthal 1967
  • Schalksmühle – Halver, Streckenlänge 9,4 km, eröffent am 5.03.1888, stillgelegt am 21.08.1952

Im Jahre 1925 kam die 2,5 km lange private Anschlussstrecke der Firma Plate von Augustenthal bis Brüninghausen hinzu, die ebenfalls bis 1967 betrieben wurde.
Die Kreis Altenaer Eisenbahn war in jeder Beziehung eine Bilderbuch-Kleinbahn. Dies gilt sowohl für die geographische Lage der Bahn als auch für die Fahrzeuge und die Betriebsabwicklung.

Links

Literatur

  • Hermann Bürnheim/Gerhard Moll: Die Kreis Altenaer Eisenbahn; Eisenbahn Kurier, Freiburg 1983; ISBN 3-88255-541-6 -vergriffen-
  • Ludger Kenning: Die Kreis Altenaer Eisenbahn; Kenning, Nordhorn 1996; ISBN 3-927587-45-1 -vergriffen-
  • Rolf Löttgers: Kleinbahnen im Sauerland; Alba Buchverlag 1981; ISBN 3-87094-533-8 -vergriffen-

Video

  • “Die Schnurre”; DVD im Rio-Grande Filmverlag